Was ist Lizenzmanagement?

Individuelle und persönlich für ein Unternehmen entwickelte Software nimmt eine immer wichtigere Position in Unternehmen ein. Hier kommt das Lizenzmanagement ins Spiel und regelt die Verwendung, die Bedienung und die Einsatzbereiche der lizezsierten Software in einem Unternehmen. Software Lizenzen, wie zum Beispiel eine Windows Lizenzierung, werden nicht mit unbeschränkter Nutzungserlaubnis, sondern mit einer konkreten Regelung durch Lizenzmanagement vergeben.

 

Lizenzierung

Die Lizenzierung ist nicht mit der Nutzungsregelung bei käuflich erworbener Software gleichzusetzen, da es zwischen einer Windows Lizenzierung oder Microsoft Lizenzierung und dem Urheberrecht grundlegende Unterschiede gibt. Die VMware Lizenzierung und Windows Server Lizenzierung basiert auf einem Lizenzierung-Vertrag, der alle Aspekte rund um den Einsatz, die interne und eventuell externe Nutzung der Software regelt. Werden Software Lizenzen über die vertragliche Lizenzierung zur Nutzung beispielsweise nur für stationäre Computer in der Firma vergeben, sieht die gesetzliche Regelung im Lizenzmanagement eine Nutzung außerhalb der vertraglich vereinbarten Lizenzierung als vertragswidrig an. Vom technischen Standpunkt her kann eine Software, die auf CD erworben wird, auf allen gewünschten Endgeräten installiert und so oft, wie gewünscht aufgespielt werden. Anders verhält es sich bei Produkten mit einer Windows Lizenzierung oder Microsoft Lizenzierung, einer VMware Lizenzierung oder einer Windows Server Lizenzierung. Das Lizenzmanagement regelt klar und unwiderruflich, wie oft und auf welchen Geräten die mit Software Lizenzen ausgestatteten Programme und Server, sowie IT-Lösungen installiert werden können.

 

Software Entwicklung der Lizenzierung

Eine spezielle, für ein Unternehmen vorgenommene Software Entwicklung mit Lizenzierung ist oftmals geräte- und betriebssystemgebunden, wodurch sich die Installation außerhalb der Windows Lizenzierung oder Microsoft Lizenzierung ausschließt. Wird ein mit VMware Lizenzierung oder Windows Server Lizenzierung versehenes Produkt auf einem nicht autorisierten Rechner oder Endgerät installiert, verhindert der integrierte Copy-Schutz die Funktionalität der Software und orientiert sich damit an den Grundlagen der Vereinbarung über das Lizenzmanagement. Im Lizenzmanagement gibt es verschiedene Vereinbarungen, die als Lizenzklassen bezeichnet werden. Auch Lizenztypen können sich unterscheiden und erfordern viel Aufmerksamkeit, sodass den Regularien der Lizenzierung Folge geleistet und kein Lizenzverstoß begünstigt wird. Verstöße gegen die sachgemäße und laut Vereinbarung vorgenommene Verwendung von Produkten mit Microsoft Lizenzierung oder VMware Lizenzierung, mit Windows Lizenzierung oder Windows Server Lizenzierung gelten als Straftat und werden rechtlich geahndet.

 

Nicht nur auf gekauften Software CDs, sondern auch bei individuell für die Firma entwickelten IT-Lösungen nimmt das Lizenzmanagement eine wichtige Position ein. Generell sind alle IT-Lösungen lizenziert und werden in ihrem Einsatz und den legitimen Arten der Verwendung über Software Lizenzen geregelt. Zuwiderhandlungen zur Lizenzierung oder unsachgemäßes Lizenzmanagement haben für Unternehmer sehr kostspielige Folgen.