IT Monitoring Oldenburg Bremen IT SYstemhaus

Monitoring – IT Monitoring

Ihr wirtschaftlicher Erfolg hängt maßgeblich davon ab, dass die IT jederzeit problemlos und störungsfrei läuft. Monitoring ist hier das Stichwort. Damit das so bleibt und Unregelmäßigkeiten möglichst frühzeitig entdeckt, erkannt und ausgemerzt werden können, müssen alle kritischen Systeme kontinuierlich und rund um die Uhr überwacht werden. Dazu werden Parameter definiert, anhand derer sich die Leistungs- und Funktionsfähigkeit der einzelnen Systeme ermitteln, messen und bewerten lässt. Sobald ein Parameter einen definierten Bereich verlässt, erfolgt automatisch eine Meldung an den Verantwortlichen, der dann gezielt prüfen kann, welche Ursachen und Auswirkungen damit verbunden sind. So können beispielsweise Probleme frühzeitig erkannt und gelöst werden, bevor ein größerer Schaden entstehen kann.

 

Monitoring mit ALFONS

Bei unternehmenskritischen Systemen ist eine 24/7 Überwachung (24 Stunden am Tag, 7 Tage pro Woche) erforderlich, um Unregelmäßigkeiten sofort zu erkennen, einzugrenzen und an einen verantwortlichen Mitarbeiter zu melden. Das eigentliche Monitoring, also die Überwachung der Parameter, erfolgt automatisch durch ein IT-Subsystem. Gemeinsam mit der bytemine GmbH haben IT-Techniker der Brinova Systemhaus GmbH für diese Aufgaben ALFONS entwickelt: Das „Alarm Forwarding & Notification System“ ist eine hochwertige Appliance auf Basis Icinga, die unter Ubuntu läuft.

Die Hardware ist ein einem 1 HE Short Rack-Modul untergebracht und besteht aus einem Intel Core i3 mit 4 GB RAM, je zwei HDD oder SSD mit RAID 1, 2x GBit-Anschlüssen, redundanten Lüftern sowie einem IPMI 2.0 (unterstützt KVM-over-LAN und Virtual Media over LAN). Das System arbeitet im Hintergrund und ermöglicht eine durchgehende 24/7 Überwachung. Sobald ein Fehler oder eine Unregelmäßigkeit registriert wird, informiert ALFONS den Administrator sofort per E-Mail oder SMS. Dieser kann per Fernwartung auf das System zugreifen und sich an die Fehlerbeseitigung machen, ohne persönlich vor Ort sein zu müssen. So lassen sich Probleme oft bereits schon beseitigen, bevor es die Anwender überhaupt bemerken.

 

Ein offenes System für alle Systeme

ALFONS kann sowohl einzelne Dienste als auch Betriebssysteme, Netzwerkprotokolle, Komponenten der Infrastruktur oder Anwendungen überwachen. Die Konfiguration erfolgt entweder in einer grafischen Weboberfläche oder per Kommandozeile und wird in einer zentralen Ansicht visualisiert. Einmal eingerichtet, überwacht es kontinuierlich die IT-Umgebung und meldet ohne Verzögerung Unregelmäßigkeiten und überschrittene Schwellenwerte.

ALFONS basiert auf bewährten Open Source-Technologien und bietet eine erweiterbare Architektur mit standardisierten Schnittstellen. So lassen sich auch Anwendungen von Drittanbietern problemlos integrieren und überwachen, zudem können zusätzliche Funktionen über Icinga Addons ergänzt werden. ALFONS ist sowohl als Hardware in drei Varianten sowie als virtuelle Appliance erhältlich. Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich von unseren Experten beraten, wie Sie die Verfügbarkeit und Leistung Ihrer IT mit ALFONS optimieren können.